Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web190/html/Haus_der_Schuetzen/plugins/system/helix3/core/classes/menu.php on line 89

HDS Banner

Königsschild von Constantin Gruben

König der Bürgerschützen 1752

Constantin_Gruben_1752.jpg

Beschreibung

21,5 cm, Br. 16,5 cm. Zwei Marken: "Il" im Kreis (Jacobus Jeaminet, Köln); Beschau der Stadt Köln. Regelmäßige, oval-runde Barockkartusche mit reliefierter Rocaillerahmung. Im Schildzentrum das kreisrunde, konvexe, vergoldete Wappen der Familie Gruben (geteilt durch einen von rechts oben nach links unten verlaufenden gewellten Schrägbalken, links davon ein sechsstrahliger Stern, rechts drei in der Höhe abgestufte, übereinander aufsteigende Felsspitzen). Akanthuslaub, Rocaillen und C-Schwünge rahmen das Wappen, das ein gekrönter Helmzier mit einem Stern zwischen zwei Büffelhörnern abschließt. Darüber erhebt sich im Relief die vergoldete Halbfigur des heiligen Sebastianus als römischer Soldat mit Brustpanzer, Mantel und Helm mit Federbusch. Die rechte erhobene Hand hält eine Lanze mit einer rautenförmigen Spitze, die Linke trägt als Schild eine ovale Kartusche mit dem gravierten Ahrweiler Stadtwappen. Zwei vergoldete, reliefierte Standfiguren, jeweils auf einem einfach gestuften Sockel postiert, flankieren das zentrale Stifterwappen. Die linke Figur stellt den heiligen Bischof Severin von Köln in Pontifikalkleidung mit Albe und einem mit feinen gravierten Ranken und Blüten verzierten, von einer Blütenschließe gehaltenen Fluviale darüber dar. Auf dem Kopf trägt er die Mitra. Seine erhobene rechte Hand umfaßt einen Bischofsstab, dessen oberen Abschluß ein sich vegetabil verzweigender C-Schwung bildet. Auf der linken Hand hält er ein eintürmiges Kirchenmodell. Dem Bischof gegenüber befindet sich die Figur des heiligen Laurentius, dargestellt in diakonaler Amtskleidung mit Amikt, bodenlanger Albe und einer mit einer Fransenborte umsäumten und mit Ranken verzierten Dalmatik darüber. Der rechte angewinkelte Arm stützt sich auf einen stehenden, hüfthohen Rost. In der linken Hand hält er eine Weinrebe und einen Palmwedel. Den unteren Schildabschluß bildet das von C-Schwüngen und Rocaillen gerahmte Inschriftenfeld mit der gravierten Widmung: "HERR CONSTANTIN GRVBEN Chur Cöllnischer wurcklicher Hoff- und Regierungs Rhat, auch weltlichen Hoff- und Appellations=Gerichts=Coffiissarius, der Ertzstifft=Cölnis: Ritterschafft Syndic: Ambtm: der Herrlichk: Brawweiler. ZV arVVeILer gebVrtIg: VV VrDe bey absChIessVng Des Vogels DieslährIger KönIg."

Öffnungszeiten

Die Öffnung des Schützenmuseums erfolgt nach Terminvereinbarung.

Sonderausstellungen werden in der Presse und auf unseren Internetseiten veröffentlicht!

Abonniere uns ...

Das Haus der Schützen ist auch in den sozialen Medien aktiv.

Facebook   Google   Twitter   YouTube